.

Schnorcheln auf Mallorca - der Unterwasserwelt etwas näher

Schnorcheln ist ein beliebter Wassersport und erfordert vergleichsweise wenig Ausrüstung. Mit einem Schnorchel und der passenden Tauchmaske können Sie bereits Unterwasserwelten erkunden. Dennoch gibt es beim Schnorcheln einiges zu beachten, damit Schwimmen und Tauchen mit dem Schnorchel zu einem erfreulichen Erlebnis werden. Wer Schnorcheln möchte, der sollte sicher schwimmen können und genau wissen, ob er im kalten Wasser oder in warmem Wasser schnorcheln möchte. Schnorcheln in warmem Wasser, vor allem im Sommerurlaub, ist beliebt und viele Schnorchler nutzen bekannte Reiseziele, um die farbenfrohe Unterwasserwelt zu entdecken. Schnorcheln vor der Ferieninsel Mallorca bietet sich beispielsweise an. Die Buchten Mallorcas laden geradezu zum Schnorcheln ein.

 

Schnorcheln in den Buchten Mallorcas - welche Ausrüstung ist notwendig?

Wenn Sie in den Buchten Mallorcas schnorcheln möchten, dann benötigen Sie die passende Ausrüstung. Schnorchel und Taucherbrille sollten zur Grundausrüstung gehören. Es können optional auch Tauchflossen eingesetzt werden. Der Schnorchel sollte eine Länge von 35 Zentimetern nicht überschreiten, damit es nicht zur Pendelatmung kommt und die Frischluftzufuhr nicht gefährdet ist. Achten Sie darauf, dass die Tauchmaske dicht, sicher und bequem sitzt. Wenn Sie in den Buchten Mallorcas schnorcheln möchten, dann werden Sie gerade im Sommer auf warmes Wasser treffen und benötigen in der Regel keinen Tauchanzug aus Neopren. Dennoch sollten Sie Ihren Körper schützen. Im Sommer sollte ein UV-Schutz in Form von UV-Shirt und UV-Shorts getragen werden. Wenn Sie die Unterwasserwelt Mallorcas näher kennenlernen möchten, dann ist es ratsam, eine qualitativ hochwertige Schnorchelausrüstung zu erwerben.

Schnorcheln auf Mallorca - der Unterwasserwelt etwas näher

Schnorcheln Mallorca - welche Technik wird genutzt?

Wer Schnorcheln möchte, der sollte sicher schwimmen können. Des Weiteren sollte das Schnorcheln geübt werden, bevor in tiefere Wasserbereiche geschwommen wird. Mit dem Schnorchel und der passenden Ausrüstung können Sie die Unterwasserlandschaft betrachten und gleichzeitig Sauerstoff einatmen. Dazu müssen Sie nur nah genug an der Wasseroberfläche schwimmen, sodass der Schnorchel aus dem Wasser ragt und Sie Sauerstoff über die Schnorchelöffnung einatmen können.

Sie können auch mit dem Schnorchel tiefer tauchen und die Luft anhalten. Das Atmen geht natürlich unter Wasser nicht mehr, wenn die Schnorchelöffnung sich ebenfalls unter der Wasseroberfläche befindet. Wenn Sie tiefer mit dem Schnorchel tauchen möchten, dann achten Sie darauf, einen Druckausgleich durchzuführen. Ohne Druckausgleich kann ein Barotrauma auftreten. Wenn Sie auftauchen möchten und die Schnorchelöffnung sich wieder über dem Wasser befindet, dann müssen Sie stark Ausatmen, bevor Sie den ersten Atemzug durch den Schnorchel nehmen. Es befindet sich nach dem Tauchgang Wasser im Schnorchel, dass durch das starke Ausatmen herausbefördert werden muss. Sie können auch einen Schnorchel kaufen, in den kein Wasser hineinläuft oder eine Variante, die ein Ausblasventil hat.

 

Schnorcheln auf Mallorca - Fische und Wasserpflanzen

Wenn Sie im Wasser vor Mallorca schnorcheln möchten, dann können Sie malerische Buchten sehen. So eignet sich die Caló des Moro bei Santanyi ideal zum Schnorcheln. Die Bucht ist bei Schnorchlern beliebt. Sie finden dort große Felsen vor, die Anzugspunkt für Fische und Wasserpflanzen sind. In den Wänden der Felsen befinden sich Höhlen, die zur Erkundung mit dem Schnorchel einladen. Hier gibt es eine Karte zur Orientierung.

 

Schnorcheln im Süden von Mallorca

Die Cala Lombards liegt im Süden von Mallorca bei Santanyi. Die Buch gilt als eine der Schönsten der Insel und ist besonders wegen der optimalen Badebedingungen beliebt. Die Bucht bietet einen sandigen Boden und Felsen am Buchtrand. Im Felsenbereich sind viele kleine Fische zu finden. Wenn Sie in der Bucht schnorcheln möchten, dann sollten Sie im Felsenbereich aktiv werden, um die Fische beobachten zu können.

 

Playa de Formentor - Tauchen und Schnorcheln

Playa de Formentor ist bei Tauchern beliebt und gilt zudem als gut erreichbar. Von Playa de Formentor können Sie zu weiteren Inseln schnorcheln.

Pollença - Cala Figuera

Cala Figuera ist der Name einer Bucht, die nur wenig Touristen anzieht. Sie wird nur selten zum Baden genutzt, denn dort befindet sich ein Boden aus losem Geröll. Zwar lädt der Boden nicht zum Baden ein, aber die steinigen Bereiche sind ideal, um Unterwasserbewohner zu beobachten. Es ist aber ratsam, die Bucht nur mit Badeschuhen zu besuchen. Ansonsten läuft der Schnorchler Gefahr, auf spitze Steine oder sogar Seeigel zu treten.

Tramuntana-Gebirge - Cala en Basset

Cala en Basset ist für Schnorchler interessant, die Badeschuhe mitbringen oder mit Tauchflossen schnorcheln. Bei Badegästen ist die Gegend nicht beliebt, da felsiger Untergrund vorhanden ist.

Tramunatana-Gebirge - Calo des Monjo

Schnorcheln in der Calo des Monjo, westlich von Palma, ist ein optisches Paradies. Sie finden dort viele Fische und optimale Schnorchelbedingungen vor.

Schnorcheln und Urlaub in Camp de Mar

Camp de Mar ist wegen seiner großen und in Vielzahl vorhandenen Hotels bekannt. In Camp de Mar finden Sie zudem einen großen Golfplatz vor. Die Hotels liegen in der Regel direkt am Strand. Camp de Mar ist eher ein kleiner Badeort, der allerdings wegen seiner Felsküste bei Schnorchlern beliebt ist. Auch Cala Fornells hat felsige Bereiche zu bieten, die geradezu zum Schnorcheln einladen. Wenn Sie in den Buchten Mallorcas schnorcheln möchten, dann sollten Sie sich über die passende Ausrüstung unbedingt Gedanken machen.

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 314 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
230821 Besucher